Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


METAL FÜR ALLE LEBENSLAGEN!!!! UNKOMPLIZIERT, KLIMASCHONEND, BÜRGERNAH!!!!!

HEAVY METAL – ENDLICH KUNDENORIENTIERT!! AUCH FÜR EIN GERIATRISCHES PUBLIKUM GEEIGNET!!!

NIE WIEDER LANGE ANFAHRTSWEGE ZUM METAL-KONZERT!!! HIER KOMMT DER METAL ZUM METALLER!! METAL ENTSPANNT GENIEßEN – ZUHAUSE, IM BÜRO, IM GEMEINDEZENTRUM!!!!

SIE WOLLEN METAL OHNE BEVORMUNDUNG GENIEßEN? NIE WIEDER LEISTUNGSDRUCK IM MOSHPIT VERSPÜREN? SIE WOLLEN METAL OHNE BIERZWANG? HIER SIND SIE RICHTIG!!! METAL ZUM NIEDERSITZEN, TEETRINKEN, TRÄUMEN!!

MALMZEIT – FAST 15 JAHRE ERFAHRUNG UND KUNDENKONTAKT!!! JÄHRLICHE INTERNE WEITERBILDUNGEN AUF SZENE-ANLÄSSEN GARANTIEREN STETIG HOHES NIVEAU!!!!!!!!!

MALMZEIT – DAS VERMUTLICH EINZIGARTIGE KAMMERMETALLISCHE METAL-DUO FÜR JUNG, ALT, UNENTSCHIEDEN, BERUFSJUGENDLICH!!

SCHÖNE PRESSEFOTOS JETZT GEBÜHRENFREI!!!!!

VEREINZELTE PRESSESTIMMEN!!!

 

"Letztendlich könnte man sich auch an die eigenen ersten Gehversuche mit drei Schulkumpels auf viertklassigen Instrumenten in Opas Keller erinnert fühlen." Metalspheres.de

 

"Etwas schlechteres und unlustigeres habe ich seit 20 Jahren nicht gehört. Und ich bin mir sicher: Das ist die Absicht von Malmzeit: Schlechter zu sein als alle anderen. Glückwunsch! Ziel erreicht." Metalglory.de

 

"Es gibt strunzöden Muffelmetal zu hören in einer bemerkenswert beschissenen Soundqualität, so dass man sich wie bei der ersten Bandprobe von TOKIO HOTEL vorkommt. Auf die einzelnen Songs einzugehen, erspare ich mir an dieser Stelle einfach mal aus Gründen der Fairness." Powermetal.de

 

"Der Gesang klingt zwar brünftig, aber eben auch nur das. Das Endergebnis kennen unzählige Musiker vom Anhören der ersten eigenen musikalischen Gehversuche in einem hoffentlich schalldicht isolierten Kellerraum. Die Folge ist wie bei einem fettigen Pizzalappen: üppiges Bauchweh." Vampster.com

 

"Tut zwar nicht weh, ist aber auch nicht sonderlich spannend – und der furchtbar dünne Sound kann den Gesamteindruck nicht gerade verbessern. Auch der zumeist recht dumpf daherklopfende Drumcomputer stellt nicht gerade eine Bereicherung dar." bleeding4metal.de

 

"Dazu kommt noch ein Gesang, der ganz entfernt an Jan-Chris von GOREFEST erinnert, ansonsten aber genau wie der Rest eher zum Abgewöhnen ist.
So, bevor ich komplett ausraste muss ich jetzt die Scheibe aus meiner armen Anlage schaffen, und tschüss." myrevelations.de

 

"Die Gitarre gniedelt gnadenlos, der Bass ist laut eigener Aussage knarziger als Otto Schily und das Ganze ist geradezu wie dafür geschaffen, entweder eine riesige Party zu feiern oder eine solche abrupt zu beenden." home-of-rock.de

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?